Top 5 Strände auf Rhodos

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands und eines der beliebtesten Reiseziele Europas. Traumstrände am blauen Meer, eine mediterrane Landschaft, viele Sehenswürdigkeiten und ein warmes Klima mit über 3.000 Sonnenstunden jährlich garantieren auf Rhodos eine herrliche Zeit voller Entspannung und Urlaubsfreuden. Die meisten Touristen zieht es in der Hauptsaison zwischen Mai und Oktober zu einem Badeurlaub nach Rhodos. Wir zeigen Ihnen die fünf schönsten Strände der griechischen Insel.

Mit ihren Bilderbuchstränden und einem angenehmen Klima mit Sonne satt ist die im Ägäischen Meer gelegene Insel Rhodos wie geschaffen für einen wundervollen Badeurlaub. Eine Vielzahl von Hotels für jeden Geschmack heißt Urlauber in beliebten Ferienorten wie Faliraki, Kallithea oder Ialysos willkommen und versüßen ihnen die Zeit auf der Insel, die abwechslungsreiche Urlaubsfreuden zu bieten hat.

Wenn Alleinreisende, Paare und Familien mit Kindern nicht gerade am Strand relaxen, können Sie sich bei verschiedenen Wassersportarten vergnügen oder beim Tauchen und Schnorcheln auf Tuchfühlung mit schillernden Meeresbewohnern gehen. Die mediterrane Landschaft mit ihren ausgeprägten Olivenhainen und reizvollen Gebirgen lässt sich wunderbar bei Wanderungen und Touren mit dem Mountainbike erkunden.

Sightseeing gehört zu einem Urlaub auf Rhodos natürlich auch dazu: Die Altstadt von Rhodos-Stadt mit den mächtigen Stadtmauern und dem Großmeisterpalast, die Akropolis von Lindos und das sogenannte Schmetterlingstal, in dem sich im Sommer Millionen farbenprächtiger Schmetterlinge bestaunen lassen, sind nur drei von zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die herzliche griechische Gastlichkeit und die Köstlichkeiten der Inselküche, die sich in urigen Tavernen genießen lassen, runden einen Urlaub auf Rhodos gelungen ab.

Welche Ziele sich besonders gut für einen gelungenen Badeurlaub auf Rhodos eignen, verrät unsere Auswahl der Top 5 Strände:

Tsambika Beach auf Rhodos

Blick auf Tsambika Beach.

1. Tsambika Beach

Der rund 5 Kilometer vom Ferienort Kolymbia im Osten der Insel entfernt gelegene Tsambika Beach ist der wohl schönste Strand der Insel. Er ist auf zwei Seiten von wildromantischen Bergen umgeben und begeistert mit seinem feinen hellen Sand am türkisblauen Meer und einer atemberaubenden Kulisse.

Am Tsambika Beach warten Strandvergnügungen auf die ganze Familie: Kinder können hier wunderbar im flachen Wasser planschen, während größere Urlauber sich auf einem Bananenboot treiben lassen oder mit dem Jetski über das Wasser sausen. Mehrere Beachbars und Tavernen sorgen für das leibliche Wohl, denn so ein Tag am Traumstrand macht hungrig und vor allem durstig.

Frisch gestärkt hat man genügend Energie, um die 300 Treppenstufen zu meistern, die am Rande des Strandes auf den Gipfel eines Berges zum Kloster Tsambika führen. Hier bietet sich eine phantastische Aussicht auf die Umgebung. Der Legende nach hilft ein Besuch des Klosters Paaren übrigens, wenn es mit dem Kinderwunsch bisher nicht geklappt hat. Sollte es anschließend funktionieren, nennt man das Kind üblicherweise je nach Geschlecht Tsambiko oder Tsambika.

2. Glystra Beach

In der Nähe des Ferienorts Kiotari liegt eingebettet in einer malerischen Dünenlandschaft der Glystra Beach. Der naturbelassene Strand ist nur rund 200 Meter lang und gilt als ruhig. Selbst in der Hauptsaison sollte es kein Problem sein, hier eine der Sonnenliegen zu ergattern. Auch der Glystra Strand fällt flach ins Wasser ab, sodass Kinder unbesorgt hier tollen und planschen können.

Es gibt einen Bootsverleih, bei dem man ein Tretboot ausleihen und auf dem seichten Meer schippern kann. Wenn sich der Hunger bemerkbar macht, sorgt eine kleine Taverne mit griechischen Köstlichkeiten und Snacks für neue Energie. Am Rande des Strandes befindet sich ein Felshügel, von dem aus sich eine tolle Aussicht auf die Umgebung und das Meer bietet.

3. Tasos Beach

Zwischen den beliebten Urlaubsorten Kallithea und Faliraki liegt der Tasos Beach, der vor allem bei Familien mit kleinen Kindern hoch im Kurs steht. Hier gibt es zwei komplett von Felsen umschlossene natürliche Wasserbassins, in denen die Kleinen im lediglich knöchelhohen Wasser planschen können. Über den schmalen, goldbraunen Sandstrand, an dem Sonnenliegen zum Relaxen einladen, geht es ins tiefere Wasser zu einem der Hotspots zum Tauchen und Schnorcheln auf Rhodos.

Eine Vielzahl exotischer Meeresbewohner und spektakuläre Unterwasserfelsen sorgen dabei für Abwechslung. Namensgebend für den Strand ist eine Taverne, die ihre Gäste mit griechischen Delikatessen und Snacks verwöhnt. Nur wenige hundert Meter vom Tasos Beach entfernt liegen übrigens die berühmten Kallithea-Thermen.

4. Elli Beach

Der Elli Beach ist sozusagen der Stadtstrand von Rhodos-City. Er liegt beim Mandraki-Hafen nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt, die mit ihren imposanten Stadtmauern und dem Großmeisterpalast zum UNESCO-Welterbe gehört. Wer also beim Urlaub auf Rhodos Sightseeing mit Badespaß verbinden will, ist am rund einen Kilometer langen Elli Beach absolut richtig.

Dank verschiedener Wassersportangebote wie Parasailing und Fahrten mit dem Bananenboot ist hier für Abwechslung gesorgt. Parallel zum Strand erstreckt sich eine schöne Promenade, entlang der sich Beachbars, Restaurants, Luxushotels und Läden aneinanderreihen. Am nördlichen Ende des Strandes steht das Aquarium von Rhodos, das ein tolles Familienausflugsziel ist.

Faliraki Beach

Faliraki Beach.

5. Faliraki Beach

Der Faliraki Beach ist ein rund vier Kilometer langer weißer Sandstrand an der Ostküste von Rhodos, der ganz unterschiedliche Urlaubsbedürfnisse erfüllt. Er ist nämlich in drei Abschnitte unterteilt: Der Hauptstrand im Süden wird von feierwütigen jungen Leuten beansprucht, die zum Partyurlaub nach Faliraki kommen und zwischendurch Spaß auf dem Jetski oder Bananenboot haben wollen. Abends werden an diesem angesagten Flirtspot auch gerne Strandpartys gefeiert.

Der mittlere Teil des Strands steht bei Familien hoch im Kurs, die das flach abfallende, ruhige Wasser schätzen, und der nördliche Abschnitt dient Erholungssuchenden als Refugium, die in den hier stehenden Luxushotels residieren. Der Faliraki Beach ist außerdem Ausgangspunkt für viele Bootsausflüge, zum Beispiel zur Insel Symi. Unweit des Strands befindet sich mit dem „WaterPark“ einer der beliebtesten Wasserparks in Europa.