Apolakkia - Rhodos

Apolakkia ist ein kleines Dorf mit rund 600 Einwohnern im Süden der Insel Rhodos. Vom nächsten Strand an der Westküste der Insel ist der Ort nur zwei Kilometer entfernt. Apolakkia liegt, von Bergen umgeben, in einer fruchtbaren Ebene und ist landwirtschaftlich geprägt: Die Dorfbewohner bauen unter anderem Oliven, Obst und Getreide an.



Urlaub in Apolakkia

Die Anreise nach Apolakkia erfolgt am besten mit einem Leihwagen, denn vom Internationalen Flughafen Rhodos sind 60 km bis zum Dorf zurückzulegen. Von Rhodos-Stadt aus sind es sogar 78 km! Als Ferienquartiere stehen Zimmer bei Privatleuten und in Pensionen zur Verfügung. Zudem bietet das kleine Drei-Sterne-Hotel “Amalia” 18 Gästezimmer an. Die Zimmer haben alle einen Balkon und sind mit Bad/WC, Telefon und TV ausgestattet. Die Tavernen am Dorfplatz bieten traditionelle griechische Gerichte an. Das Restaurant “Chrisama” – etwas außerhalb von Apolakkia – ist auf Fischgerichte spezialisiert.

Händler in Apolakkia

Muscheln und natürliche Schwämme gehören zu den schönsten Souvenirs aus Apolakkia
Shell Priest von Steve Wilde unter CC BY-ND 2.0

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Apolakkia

Apolakkia ist ein geeigneter Urlaubsort für alle Touristen, die den Massentourismus und die großen Hotels meiden und gern auf einsamen Wegen wandern oder biken möchten. Ein schöner Spaziergang führt zum Apolakkia-Stausee. Der Stausee trocknet auch in der heißen Sommerzeit nicht aus und bietet wertvollen Lebensraum für viele Fischarten, Frösche und Wasservögel. Wer Glück hat, kann am Ufer auch einmal auf eine Schildkröte treffen! Nah beim Stausee ist die interessanteste architektonische Sehenswürdigkeit von Apolakkia zu finden, die uralte Kirche “Agios Giorgios o Wardas”. Diese Kirche wurde um 1290 errichtet. Die Grundmauern sind noch älter und gehen auf eine frühchristliche Basilika zurück. In der Kirche sind Wandmalereien mit Darstellungen aus dem Leben Christi zu sehen. Wer sich für die alte byzantinische Kultur interessiert, sollte auch eine Wanderung zum Kloster Skiadini unternehmen, einem beliebten Wallfahrtsort der Inselbewohner. Ziel der Wallfahrer ist eine alte Ikone, die “Panagia Skiadini”, die als wundertätig gilt. Die Klosterkirche, in der die Ikone ausgestellt ist, wurde 1861 erbaut.

Sonnenbaden und Picknicken am Strand

Der nächstgelegene Strand wird “Apolakkia Beach” oder auch “Limni Beach” genannt. An diesem ca. dreieinhalb Kilometer langen und bis zu 35 m breiten Sandstrand sind sogar in der Hauptsaison immer wieder einsame Plätze zu finden! Zwar wird am “Apolakkia Beach” außer einigen Duschen keine Infrastruktur geboten; aber es ist ein idealer Ort zum Picknicken und zum Sonnenbaden. Kinder und Nichtschwimmer können sich gefahrlos am Wasser tummeln, denn der Strand fällt sehr flach zum Meer hin ab.