Thermen von Kalithea

Nicht weit von Rhodos-Stadt entfernt, zwischen Kalithea und Faliraki, befinden sich die Thermenanlagen von Kalithea. Der kleine Küstenort im Nordosten der Insel wurde schon zu früheren Zeiten, der Therme wegen, von vielen Gästen besucht. In den 20er Jahren erbauten die Italiener die Gebäude der Anlage im orientalischen Stil, welche im Zweiten Weltkrieg durch Bombardierungen wieder zerstört wurden. Der Wiederaufbau konnte im Jahre 2007 abgeschlossen werden, sodass die Thermen von Kalithea heute im neuen Glanz erstrahlen und jährlich viele Besucher den Weg dorthin finden.

Zur Geschichte der Thermen von Kalithea

kalithea_therme

Thermen von Kalithea

Die wohltuende Wirkung des Wassers war bereits in der Antike hinreichend bekannt und bis heute schätzen viele Menschen dieses Lebenselixier. In früheren Zeiten gingen Menschen in Badehäuser, nicht nur der Sauberkeit wegen, vielmehr um sich zu entspannen. Was heute unter dem Namen Wellness bekannt ist, wusste einst auch Kaiser Augustus zu schätzen, indem er Thermen aufsuchte, um Entspannung und Erholung zu finden. Bereits der griechische Arzt Hippokrates verordnete seinen Patienten das warme, schwefelhaltige Wasser der Thermen von Kalithea, um körperliche Beschwerden zu lindern.

Obwohl die schwefelhaltige Quelle mittlerweile versiegt ist, sind die restaurierten Gebäude im orientalischen Stil sehr sehenswert.



Besichtigung der Thermenanlage

big_rotanda

Mit dem Auto zur Thermalanlage

Sie erreichen die Thermenanlage sehr gut mit dem Auto, Parkplätze finden Sie direkt am Eingang. Ebenso besteht auch die Möglichkeit mit dem Bus zu fahren. Besucher sind täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr willkommen und der Eintritt kostet 3,00Euro (Stand 2012 – Kinder: 2,00 Euro). Durchqueren Sie den herrlichen Arkadengang und stimmen Sie sich schon hier auf die einzigartige Atmosphäre ein, die Sie in der Anlage erwartet.

Lassen Sie sich von wunderschönen Gebäuden verzaubern und tauchen Sie ein, in die Welt der Reichen und Schönen, die sich in der Thermenanlage einst verwöhnen ließen. Kuppeln, bunte Glasfenster und Kieselmosaike lassen ein orientalisches Flair entstehen, das an ein Märchen aus Tausend und einer Nacht erinnert. Zahlreiche Palmen unterstreichen dieses einzigartige Flair auf ganz besondere Weise. Die direkt am Meer entstandene Anlage gilt auch heute noch als eine der schönsten architektonischen Arbeiten ihrer Zeit.

Auch die wunderschöne, sehr gepflegte Parkanlage wird Ihnen gefallen. Edle Sitzgelegenheiten bieten hier ebenfalls eine stilvolle Atmosphäre und eine in den Felsen gebaute Strandbar lädt zur Pause zwischendurch ein.

Die beliebte Badebucht bei den Thermen von Kalithea

kalithea-badebucht

Kalitheas Badebucht

Freuen Sie sich auf klares Wasser und auf eine Vielzahl an Annehmlichkeiten, wie Liegen und Sonnenschirme, Toiletten und Umkleidekabinen. Die Badebucht ist geradezu ideal für ein Sonnenbad, erholen Sie sich in wunderschöner Umgebung. Das Wasser ist außerdem auch sehr gut zum Schnorcheln geeignet. Schroffe Felsvorsprünge sowie kleine Buchten machen das Baden hier zu einem besonders Erlebnis und in der Hochsaison tobt hier das Leben.

Gehen Sie südlich der Thermen durch den kleinen Wald, dann treffen Sie auf einen Strandabschnitt, der auch heute noch als ein Geheimtipp gilt und nicht überlaufen ist.

The Waterhoppers

Die hier ansässige Tauchschule “Waterhoppers” bietet allen, die gerne die Welt unter Wasser kennenlernen wollen, ein breites Spektrum an Angeboten. Von Mitte Juni bis Anfang September finden täglich außer sonntags Tauch- und Schnorchelkurse statt.